BESUCH IM JANUAR 2016

Besuch im Januar

Anfang Januar war ich gemeinsam mit meinem Partner in der Auffangstation von Rosi in Aksu, weil ich unbedingt etwas für die Strassentiere in Antalya machen wollte. Ich habe Rosi und die lieben Vierbeiner dort kennengelernt und ich muss wirklich sagen, das was Rosi dort macht, ist wirklich enorm. Als wir ankamen wurden wir gleich miteingebunden und konnten ihr tatkräftig beim Misten der Zwinger der Schäferhunde nebenan (darüber wurde hier schon zuvor berichtet) helfen. Nicht nur die Versorgung der Tiere ist ein Kraftakt, sondern und vor allem auch das ständige Leid, dass man dort auf den Strassen sieht, die Menschen, wie sie mit den Tierchen umgehen und diese riesige Verantwortungslosigkeit, die einige dort lebenden Menschen an den Tag legen, kann wirklich an den Nerven zerren. Ich selbst habe vier Jahre dort gelebt und kann aus Erfahrung sprechen. Ich kann nur jedem empfehlen, der nach Antalya fliegt, bei Rosi vorbeizuschauen. Sie braucht wirklich jede helfende Hand!! Ich werde auf jeden Fall auch in Zukunft aktiv helfen und rate jedem, der tierlieb ist, etwas bewegen möchte, auch wenn es klein erscheint, mit Elisa aus der Organisation Kontakt aufzunehmen. Tun wir gemeinsam etwas für dieses Leid, denn die Tiere können am wenigsten dafür und sind dennoch die Leidtragenden.

Danke an das gesamte Team, ihr leistet TOLLES!!

Eure Canan