BESUCH IM AUGUST 2016

Besuch im August 2016

Hallo ihr Lieben,

wir waren diese Woche bei Rosi in Aksu um uns ein Bild von allem machen zu können.

Wir haben uns wirklich mit gemischten Gefühlen auf den Weg gemacht, in Erwartung auf vielleicht vollgestopfte Zwinger, gestresste Tiere, Gestank und was weiß ich .....

Aber was wir dort vorgefunden haben, hat uns wirklich sprachlos gemacht. Was diese Frau dort für die Armen Seelen geschaffen hat ist einfach traumhaft.

Das Gelände, die Sauberkeit etc.. Die Tiere leben nicht eingesperrt in Zwingern, sondern in Rudeln. Es ist unfassbar, wie Rosi und ihre einzige Hilfe Betül das alles stämmen.

Und als wenn in der Auffangstation nicht genug Arbeit wäre, nein, sie fährt zwischendurch noch rum und füttert und kümmert sich um andere freilebende Tiere.

Nimmt wöchentlich häufiger lange Strecken zur Tierklinik, für Besorgungen und für die Notfälle auf sich......

Kümmert sich rührend um Welpen und Katzenbabies, die im 2stundentakt gefüttert werden müssen......

Wirklich alle Achtung und danke, danke, danke, dass wir das erleben durften.

Rosi hat wirklich jede Unterstützung nötig und verdient!!!!!!

Normalerweise ist ihre Station für 100 Tiere gedacht , momentan sind es aber zwischen 160 und 180.

Das sprengt sowohl den finanziellen Rahmen als auch ihre Kraftreserven: Deswegen bitte, bitte unterstützt sie, wo ihr könnt mit Spenden, Medikamenten, Flugpatenschaften.... ,

damit dieser besondere Mensch noch lange die Kraft, Mittel und Zuversicht hat weiter zu machen.