PFLEGESTELLE WERDEN

PFLEGESTELLEN

Du möchtest uns als Pflegestelle unterstützen 

Super, denn damit hilfst du nicht nur uns, du bietest den Tieren ein wunderbares Sprungbrett in ihr neues Leben!

Die Pflegestelle ist ein wichtiger Zwischenschritt zwischen der Auffangstation in der Türkei und der Endstelle hier. Tiere auf Pflegestellen konnten beobachtet und eingeschätzt werden, ihnen wurden die ersten Schritte in der Zivilisation gezeigt, sie wurden ggf. gepäppelt und konnten schon etwas in unserer Welt ankommen.

Des Weiteren können die Tiere vor der Vermittlung von potentiellen Interessenten kennengelernt werden – das ist für viele Interessenten sehr wichtig – da bei vielen doch die Angst besteht, dass das Tier, wenn es direkt aus dem Ausland einfliegt, dann doch nicht den Vorstellungen entspricht oder man einem „Neuankömmling“ nicht gewachsen ist!

Voraussetzungen

Wir führen eine Vorkontrolle, wie bei der Vermittlung, durch und klären alle Fragen im persönlichen Gespräch. Wir schauen uns deine Wohnsituation, dein Lebensumfeld und ggf. bereits vorhandene Tiere an, um mit dir zusammen „ein passendes Pflegetier“ für dich auswählen zu können.

Du musst dir als Erstes bewusst sein, dass du möglicherweise ein Tier bekommst, dass nichts, oder auch viel Negatives kennengelernt hat. Ein Tier, welches nicht stubenrein ist, vor der Zahnbürste Angst hat und später vielleicht doch das ein oder andere Wehwehchen hat. Wir sprechen von Tieren aus dem Tierschutz, aus dem Ausland, aus teilweise schlimmsten Haltungen und Zuständen, die erst in der Auffangstation keine Gewalt mehr erleben und nicht mehr ums Futter kämpfen mussten. Wir reden von Tieren, die Zeit und Geduld brauchen und an die wir erst einmal keine Erwartungen haben sollten! Und dann werden wir oft – und zwar wirklich sehr oft – äußerst positiv überrascht von der Anpassungsfähigkeit der Tiere!

Du solltest dich in einer gefestigten Lebenssituation befinden, d.h. kein Umzug oder großer Urlaub sollte bevorstehen, du solltest genügend Zeit haben und natürlich gesunden Menschenverstand, um ehrlich mit uns agieren zu können.

Aufgaben

Als Pflegestelle trägst du die Verantwortung für das Pflegetier - wie für dein eigenes Tier, d.h. du sorgst für Futter, Wärme, Liebe und Erziehung.

Die eigentliche Aufgabe einer Pflegestelle ist es, das Tier ankommen zu lassen und ihm die Welt hier zu zeigen. Und das im Tempo des Tieres...

Jedes Tier verkraftet den „Umzug“ von der Auffangstation in ein neues Zuhause anders! Dementsprechend muss man sich darauf einstellen können und entsprechendes Einfühlungsvermögen besitzen.

Du hilfst uns bei der Vermittlung, indem du uns Beobachtungen mitteilst, dich um das Tier kümmerst und, wenn es sein muss, das Tier auch zum Tierarzt begleitest. Wenn du ein Pflegetier nur zeitlich beschränkt aufnehmen kannst, weil du später zum Beispiel in den Urlaub ins Ausland willst, dann lass es lieber sein. Als Pflegestelle arbeitet man am besten ohne jeglichen (Zeit-) Druck. Denn es ist nicht vorhersehbar, wie lange es dauern wird bis das entsprechende Tier vermittelt sein wird.

Wir freuen uns sehr, wenn du uns bei der Vermittlung unterstützt, indem du uns auf dem Laufenden hältst und ggf. auch selbst aktiv wirst und Anzeigen schaltest, Flyer verteilst. etc. 

Kosten

Als Pflegestelle trägt man z.B. die Futterkosten für sein Pflegetier. Auch Unterbringung, Schlafplatz und eine gewisse Grundausrüstung sollte die Pflegestelle mitbringen. Ggf. anfallende Tierarztkosten sind vorher mit dem Verein abzusprechen und werden dann vom Verein getragen.

Die Tiere sind alle über unseren Verein haftpflichtversichert. Dabei muss aber beachtet werden, dass der Verein sich ausschließlich über Spenden finanziert und so können Schäden, die im eigenen Haushalt entstehen, wie zum Beispiel die Reinigung vom Teppich oder die zerkaute Fernbedienungen, nicht ersetzt werden. 

Man sollte sich vorher darüber im Klaren sein, dass Kosten und auch Ärgernisse entstehen können und dass man aufgrund dessen das Tier dann aber nicht einfach wieder abgibt. Das würde man bei seinem eigenen ja auch nicht machen, oder?

Wir schließen einen Pflegestellenvertrag mit dir ab und halten auch hier nochmal fest, dass das Tier bei dir in die Familie integriert wird und du es bis zur Vermittlung bei dir behältst.→ Sei dir bewusst, dass eine Vermittlung sehr kurz, oder sehr lange dauern kann. Von wenigen Tagen bis hin zu mehreren Monaten. Befreie dich daher nochmal von jeglichem Druck und Erwartungen und konzentriere dich auf das jeweilige Pflegetier.

Pflegestelle als Kennlernphase nutzen!

Du hast ein Tier bei uns gefunden, das dir zusagt, aber du bist nicht 100% sicher, ob dies in deine Familiensituation passt? Du kannst gerne ein Tier in Pflege nehmen, mit der Option das Tier zu behalten. Dein Schützling wird für maximal 4 Wochen nicht zur Vermittlung inseriert und für dich reserviert. In diesem Zeitraum hast du die Möglichkeit, das Tier etwas ankommen zu lassen und dir darüber bewusst zu werden, ob es passt. Wenn das der Fall ist, dann wird ein Schutzvertrag geschlossen, wie bei einer ganz normalen Vermittlung! Sollte es doch einmal nicht passen, dann sind wir aber darauf angewiesen, dass das Tier bis zur Vermittlung bei dir bleiben kann.

Und noch ein kurzer Zusatz für „ganz normale Pflegestellen“, die doch nach einiger Zeit dazu tendieren das, eigentlich nur als Pflegetier aufgenommene, Tier behalten zu wollen. Wir freuen uns für jedes vermittelte Tier und die Pflegestelle darf sich natürlich jederzeit dazu entschließen das Pflegetier zu behalten! :)


Kurz und knackig zusammen gefasst

Du bietest dem Tier

  • Ein sicheres und artgerechtes Zuhause auf Zeit
  • Futter, Liebe und Geduld
  • Jede Menge Zeit anzukommen

Du gibst uns 

  • Einschätzungen des Charakters und Verhaltens
  • Aktuelle Fotos und Infos

Du bist dir bewusst

  • über mögliche Kosten, Ärgernisse und über den Zeitaufwand
  • über die Freude einem Tier helfen zu können und nach erfolgreicher Vermittlung einem weiteren Tier Platz zu machen

Dann schicke uns gern deine „Bewerbung“ als Pflegestelle!

Du erreichst uns per Mail unter info§%§gemeinsamfuertiere.de oder Tel. 06875 - 83 74 330